live blog

HALLO mEINE FAN ab jetz wird diese seite ausschliesslich zum live blog das heist alles wir mit aufnahmen meines spassigen leben gefüühllt sein

 

8.9.08 17:36, kommentieren

ohne recht !

[ Wenn es um Tiere geht - wird jeder zum Nazi. Für sie ist jeder Tag Treblinca. ]
I.
Planet Erde - reinste Willkür greift um sich. Die Stimmen von Ignoranz - und Perversion verstummen nicht. Dreh dich mal um dich, 360° und frag, was könnte noch schlimmer sein - am jüngsten Tag?Fühlende Wesen erleiden Qualen und zwar unbeachtet.Verdrängt und wenn überhaupt nur mit Argwohn betrachtet.Man schweigt - alles normal - the show must going on. Aber sorry - something is definetly going wrong. Ich spühre Ohnmacht, schau mich an, was soll ich tun?Dunkle Wolken am Horizont, in mir tobt ein Taifun. Moral, was ist das? Wohl nur etwas für Spinner. Dort wo es sie nicht gibt sitzen Gewinner, und zwar immer.Die Ethik zweigeteilt, der Mensch trägt die Krone.Ist man ein Tier, stirbt man für Feinschmecker und die Mode. Für Sadisten sowieso und deren Zahl ist nicht gering. Sie verüben Massaker, noch schlimmer als die von Deng Xioping.

Planet Erde - die Macht des stärkeren regiert. Survival of the fittest, wer schwach ist, verliert.Kapiert hab ich das nie, wie soll man's auch verstehen, daß Verbrechen geschehen, die Menschen blindlings weitergehen. Drum leih ich meine Stimme,denen, die keine haben. Die ohne Rechte sind - in aussichtslosen Lagen. Bewußtsein will ich schaffen und es wird höchste Zeit.Tagtäglich erleiden Tiere für uns das größte Leid.
II.
Der Weg ist lang und steinig, gespickt mit Hindernissen. Menschen wollen's nicht wissen. - Verstecken sich hinter Kulissen. Keine freie Meinungsbildung, denn man wächst leider hinein.Welches kleine Kind müßte nicht beim Anblick der Wahrheit schreien.Das gäb'n Trauma, und zwar für den Rest des Lebens.Jede Therapie auf dem Planeten wäre vergebens.Doch so ahnt man als Kind nichts von den ganzen Grausamkeiten.Die die großen Erwachsenen den Kreaturen bereiten.Ohne Rechte, nur Pflichten - Unterdrückung nennt man das. Von Rassismus und Sexismus kennt man das. Bedenkt man das - wir unser System zivilisiert nennen, verwundet es nicht, daß das Blut in meinen Adern gefriert, dennich seh Legebatterien, Versuchstiere die schrien.Je abgebrühter du bist, desto mehr kannst du verdienen.Gottgleich der Mensch, das höchstentwickelte Tier.Oft merk ich nichts davon, wenn ich mein'n Verstand verlier.Wenn es um Tiere geht, wird jeder Mensch zum Nazi. - Vegetarismus ist für jeden ein Nahziel.Props an Animal Peace, sie wollen das Grauen vermeiden. Die Frage ist nicht, können Tiere denken, sondern, können sie leiden.


Spezisismuß heißt der Virus, den die Meschen in sich tragen.Man selbst ist sich der nächste, hat keinen Grund sich zu beklagen.Moderne Sklaven der Menschheit - und die entscheidet,welches Tier zum besten Freund wird - und welches leidet.Der eigene Vorteil zählt, Bedürfnisse der Tiere wenig.Wissen wie das Schnitzel vorher aussah will man eh nicht. Thema erledigt! Ein Leben in der Hölle - für den kurzen Gaumengenuß - für das Gefühl der Völle.Wenn der Hunger kommt, geht die Moral derbe flöten.Ignorante Schlampen tragen Pelze ohne zu erröten.Verrückte Welt - Schlachthöfe gleich Schlachtfelder.So bestimmt Tragik den Raum, in Massen fließen Gelder. Kühe und Schweine werden degradiert - zu Maschienen.Und die Lobby muß sich nichtmal groß anstrengen um zu kaschieren.Macht euch die Erde untertan, ein Irrtum der Geschichte.Das größte Verbrechen, dessen Schatten ich hier belichte.


IV.Im wohligen Konsum-Delirium verweilen die Leute.Leichte Beute. die sich nie richtig erhob, sondern stets beugte.Das zeugte - von seelischer Abgestumpftheit der Massen.Und jeder, der die Ruhe stört wird freigegeben zum hassen.Das war nicht nur bei Dutschke so, nein, so ist's noch heute. -Legt man seine Seele frei, wird man zur leichten Beute.Massenmord an Tieren wird hingenommen, man will sich nicht outen.Brutale Quälerei gilt als normal, mach bloß nicht auf'n lauten. -Die Bauten müßten fallen, die Erde müßte Beben.Nicht nur Menschen wollen nicht leiden, nein, auch die Tiere möchten leben.Mein Bestreben ist nicht einfach, doch die Message ist sehr simpel.Respekt und Mitgefühl für Mitgeschöpfe steht auf meinem Wimpel.Ist das denn so schwierig, denkt mal drüber nach.Die wichtigsten Dinge des Lebens liegen meistens brach.
Was macht denn den Menschen aus? Das wissen um Moral?Auch wenn alle Verbrechen akzeptieren isses noch lange nicht legal.

1 Kommentar 16.6.08 18:21, kommentieren

siehst du die sonne !

was eine wochende die jazztage waren echt scheisse total bürgerlich tot! aber dann dieser super samstag ! mit richter unterwegs is efach nur geil wir politker hehe und dann nach wiesbaden pascow gucke sie waren wirder einsamme stitze...

und dann hab ich einen sehr sehr tollen menschen kennen gelernt dafür bin ich mega dankebar! ich geh schlafen

2 Kommentare 3.6.08 22:48, kommentieren

schön oda?

1 Kommentar 18.5.08 17:45, kommentieren

durch die wüste

Ich komm aus der Wüste aus Stahl und Glas.
Ich komm aus der Wüste aus Angst und Haß,
wo die Menschen verdursten auf der Suche nach Liebe,
krank vor Verzweiflung und vom Warten müde.

Ich komm aus dem Land der vergifteten Straßen,
wo man den Tag verkaufen muß, um sorglos zu schlafen.
Wo das Leben schneller ist als ein Herz schlagen kann
und tausend Lügner sprechen bevor einer die Wahrheit sagen kann.

Ich komm vom Planeten der verzweifelten Götter.
Ich komm vom Planeten der reichen Bettler,
wo die Liebe verkauft wird und der Haß verschenkt,
wo die Mörder belohnt werden und die Heiligen gehenkt.

Hilf mir!
Hilf mir!
Zeig mir den Weg hier raus!
Laß mich nicht hängen,
gib mir 'ne Antwort,
zeig mir den Weg hier raus.
Hilf mir!

1 Kommentar 18.5.08 15:56, kommentieren

wir leben um zu lachen! ein sehr schöner samstag und sonntag!

jaa diesen wochen ende war sehr cool,hätt ich nicht gedacht

erst fett eis esssen und so. und der umstand das squar-dancing in idar war hatte ich eien riesen spass. da fragt mann sich immer was man im leben falsch macht um solche hobbys zu haben,immer hin war die musik von diesen freaks lustig.

ich möchte an dieser stelle auch gleuch mal danke sagen !

...fuck denkloch!!!

naja bei leni war sau schön. vorallem das frühstuck und das kreide mal warr wundervoll muss man offter machen

es lebe die freaks !!! schön wieder hier zu sein gut euch zu sehn !

4.5.08 20:39, kommentieren

die zwei trauebn

Es hingen einst zwei Trauben, wie die Turteltauben
ungestört an einem Strang, ihr ganzes Sommerleben lang
abends, wenn die Grillen sangen, packte die beiden ein Verlangen,
das es bei Trauben sonst nicht gibt. Sie waren unsterblich verliebt.

Er war ein dunkler warmer Typ, das hatte sie an ihm so lieb.
Zur Nachtigallensymphonie sang er ganz leis allein für sie
0 du meine schöne Traube, glaub mir, dass ich an dich nur glaube.
Du meine wunderschöne Braut mit deiner zarten glatten Haut.

Mein Leben tauscht ich dafür ein, nur einmal eins mit dir zu sein.
Mein Leben tauscht ich dafür ein, nur einmal eins mit dir zu sein.

Sie sprach, ach ja, das wär so schön, nur wird es leider nie geschehn,
anders als Menschen oder Affen sind wir nicht dafür geschaffen.
Du bist nirgends lang und spitz und ich hab nirgendwo nen Schlitz.
Gott wollte uns das nicht erlauben darum schuf ' er uns als Trauben.

Vielleicht ham wir in nem andern Leben uns uns in Sünde hingegeben
ohne sein heilges Wort zu achten und müssen hier jetzt dafür schmachten.
Wir wollten einst nicht an ihn glauben, darum sind wir jetzt nur Trauben.
Wenigstens darf ich dich berührn und dich ganz nah bei mir spürn.

Mein Leben tauscht ich dafür ein, nur einmal eins mit dir zu sein.
Mein Leben tauscht ich dafür ein, nur einmal eins mit dir zu sein.

Da kam ein junger Bauersmann, hat lustlos seinen Job getan
alle Trauben abgerissen und in seinen Korb geschmissen.
Unsre beiden zarten Süßen zerplatzten unter seinen Füßen
um doch dann ganz kurz zu genießen sich ineinander zu ergießen.

Das Glück, in dem sie sich verloren ist dann in einem Fass vergoren.
lmmerhin, die beiden starben. indem sie sich einander gaben.
Und ich sitz hier heut nacht allein und trinke meinen roten Wein
denk an die Trauben, an uns zwei und sing ganz leis mein Lied dabei.

Mein Leben tauscht ich dafür ein, nur einmal eins mit dir zu sein.
Mein Leben tauscht ich dafür ein, nur
einmal eins mit dir zu sein

4 Kommentare 1.5.08 17:48, kommentieren